Huber: 10 Ziele für attraktive Standorte

Ex-Wirtschaftsminister eröffnet Wirtschaftstage – Politik und Wirtschaft gefordert

 

Dingolfing. Der frühere Wirtschafts- und Finanzministerminister und jetzige Ausschussvorsitzende Erwin Huber hat bei der Eröffnung der Wirtschaftstage am Freitagnachmittag Politik und Wirtschaft dazu aufgefordert, die Qualität des heimischen Standorts weiter zu verbessern. Dazu legte er einen 10-Punkte-Katalog vor von Breitband bis Verkehrsausbau, von Ausbildung bis Qualität der Arbeitsplätze.

Mit der Wirtschaftsministerin im Gespräch

Mengkofen. (sch) Der traditionelle Neujahrsempfang des Bayerischen Kraftfahrzeuggewerbes im Deutschen Museum in München ist seit Jahren auch ein fester Termin für die Eheleute Birgit und Rudolf Irgmaier, Besitzer der Kfz-Werkstatt, Waschanlage und Tankstelle Aitrachtal in Mengkofen.

 

Besuch in der Kinderkrippe Vilsheim

MdL Erwin Huber war am Freitag in der neugebauten Kinderkrippe in Vilsheim zu Besuch, um sich von dem Erfolg des Projekts selbst ein Bild zu machen. Dabei äußerte er sich begeistert von der Krippe und dem kompetenten Personal.

Erwin Huber zu Besuch bei Bürgermeister Hartshauser in Kröning

Kröning. Vergangene Woche konnte sich der Landtagsabgeordnete Erwin Huber bei einem Besuch in Kröning selbst ein Bild über die momentane Situation der Gemeinde machen. Bei dem Gespräch mit Bürgermeister Konrad Hartshauser kamen vor allem die Themen Breitbandausbau  und Sanierung der sogenannten „Betonstraßen“ zur Sprache.

Interview zur Energiepolitik

Herr Huber, wie bewerten Sie die am Mittwoch vom Bundeskabinett verabschiedete Reform der Ökostromförderung?

Huber: Das ist die notwendige und überfällige  Korrektur der Energiewende. Damit wird der Preisanstieg gedämpft. Die Belastung für Verbraucher und Wirtschaft muss in Grenzen gehalten werden. Hinsichtlich Energieeffizienz, Biomasse, Netzen und Kraftwerkskapazitäten sehe ich weiteren Handlungsbedarf. Deshalb hat die CSU Ergänzungen und Änderungen zu dieser durchaus brauchbaren Grundlage angemeldet. Wichtig ist aber vor allem, dass die Koalition das auch durchhält und umsetzt.

Huber: „Ein Jahr großer Weichenstellungen“

Dingolfing. 2013 zählt der Heimatabgeordnete Erwin Huber zu den „guten Jahren“ und führt dafür wirtschaftliche Entwicklung, Vollbeschäftigung und Kommunalinvestitionen an. Politisch nennt er 2013  ein Jahr bedeutender Weichenstellungen. Als „persönlichen Riesenerfolg“ nennt Huber seine 49.999 Stimmen bei der Landtagswahl.

Huber: Milder Winter gut für Arbeitsplätze

Bei hoher Beschäftigung, guter Auslastung und einer Arbeitslosenquote von nur 3,4 % hat Niederbayern die besten Dezemberzahlen seit langem. MdL Erwin Huber, Vorsitzender des Wirtschaftsausschusses im Bayer. Landtag, führt das auf den ausgesprochen milden Winter in November und Dezember zurück.